Volker Kessler / Andreas Solymosi

Ohne Glauben kein Wissen
«Mathematischer Beweis» der Unvollständigkeit unseres Wissens

Copyright: 1995 Schwengeler-Verlag CH Berneck
Was kann der Mensch aus sich heraus wissen? Gibt es eine feste Grundlage für menschliches Wissen? Ist die Alternative «Glauben oder Wissen» zutreffend oder irreführend?
Mathematische Resultate aus den dreißiger Jahren, bekannt als Gödelsche Unvollständigkeitssätze, werfen ein erstaunliches Licht auf die möglichen Grenzen unseres autonomen Wissens.
Zurück zum Bücherverzeichnis
[Startseite]
[Lageplan]
[Aktuelles]
[Andachten]
[Forum]
[Bücherservice]
[Kontakt]
GOWEBCounter by INLINE