Manfred Dreytza / Walter Hilbrands / Hartmut Schmid

Das Studium des Alten Testaments
Eine Einführung in die Methoden der Exegese

Copyright: 2002 R. Brockhaus Verlag Wuppertal
"Wie legen wir die Heilige Schrift aus?" Mit dieser Frage hat man sich in Theologie und Kirche von Anfang an beschäftigt. Dabei wurden im Laufe der Auslegungsgeschichte verschiedene Wege beschritten.
In der Gegenwart hat sich die Diskussion um die der Bibel angemessene Auslegungsmethode wieder verstärkt. Lange Zeit ganz selbstverständlich angewandte Schritte werden kritisch hinterfragt, neue Auslegungswege werden beschritten.
Das vorliegende Buch führt Studienanfänger und interessierte Laien in die exegetische Arbeit ein. Die hier vorgelegte Methode der Exegese gliedert sich dabei in folgende Kapitel:
  • Einführung
  • Text
  • Literarische Analyse
  • Historische Fragen
  • Theologische Auslegung
  • Der Text in der Verkündigung


Mehrere Register erschließen den Zugang.
Die Autoren sind in der theologischen Ausbildung tätig und halten selbst Proseminare oder vergleichbare Lehrveranstaltungen. Deshalb eignet sich das Buch als Leit- oder Begleitbuch für die Arbeit an Fakultäten oder Theologischen Seminaren.

Die Autoren:

Manfred Dreytza, geb. 1951, ist verheiratet und hat vier Kinder. Nach dem Studium der Theologie in Basel und einem Studienjahr an der Hebrew University Jerusalem arbeitete er 1977-1987 bei Campus für Christus Deutschland im Institut für Gemeindeaufbau in Gießen mit. Von 1987-1996 arbeitete er als freiberuflicher Bibelübersetzer. 1989 promovierte er zum Dr. theol. bei Prof. Dr. Ernst Jenni, Basel, mit einer Arbeit über den theologischen Gebrauch von "ruah" im Alten Testament. Seit 1990 ist er Dozent im Studienzentrum des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen.

Walter Hilbrands, geb. 1965, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach dem Sprachenstudium in Krelingen studierte er Theologie an der Freien Theologischen Akademie Gießen (1987-1991) und an der Universität Kampen/NL (1991-1995). Er war drei Jahre Lehrer an der Bibelschule Kirchberg/Jagst und ist seit 1998 Lektor für Hebräisch und Altes Testament an der FTA. Parallel betreibt er ein Promotionsstudium in Kampen.

Hartmut Schmid, geb. 1965, ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach dem Studium der Theologie in Tübingen und Heidelberg und dem Vikariat war er drei Jahre Studienassistent am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen. 1987-1995 war er Gemeindepfarrer in Baiersbronn. Seit 1995 ist er Studienleiter am Albrecht-Bengel-Haus mit dem Schwerpunkt Altes Testament.

Zurück zum Bücherverzeichnis
[Startseite]
[Lageplan]
[Aktuelles]
[Andachten]
[Forum]
[Bücherservice]
[Kontakt]
GOWEBCounter by INLINE