Carsten Peter Thiede / Urs Stingelin

Die Wurzeln des Antisemitismus
Judenfeindschaft in der Antike, im frühen Christentum und im Koran

Copyright: 2002 Brunnen Verlag Basel
«Nur wenn du für die Juden weinen kannst, darfst du gregorianische Choräle singen.» (Dietrich Bonhoeffer)

Antisemitismus - die meisten denken dabei an die Judenverfolgungen im Dritten Reich. Oder an die Weltpolitik der Gegenwart, an Hetzparolen und Terroranschläge in der Neuzeit. Aber fast niemand fragt nach den eigentlichen Ursprüngen - weil keiner sich vorstellen kann, dass die Judenfeindschaft schon einmal so groß war. Doch weit gefehlt! Thiede und Stingelin zeigen, dass es vor zweitausend Jahren in Rom, Griechenland und Ägypten nicht anders stand. «Gegen die Juden!» hieß die Devise. Und das mit Wucht.
Dieses Buch will Streiflichter auf das Dunkel der frühen Vergangenheit fallen lassen. Will Zusammenhänge zeigen. Will da und dort geistige Hintergründe aufdecken. Und will warnen. Denn die Resultate sind ebenso erschütternd wie beschämend: Antisemitismus ist fast so alt wie die Menschheit selbst und gleicht einem Krebsgeschwür mit Ablegern im Heidentum, im Islam - und im Christentum.
Ein hochaktuelles Buch, das in seiner Art neu ist!

Die Autoren:

Carsten Peter Thiede, 1952-2004, war Literaturwissenschaftler, Historiker und Papyrologe. Er lehrte an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel und war Mitglied des Zentrums für deutsche Studien am History Department der Ben Gurion University of the Negev in Beer-Sheva (Israel). Thiede ist u. a. Autor der Titel: «Der Jesus-Papyrus» und «Ein Fisch für den römischen Kaiser» (beide Luchterhand) sowie «Bibelcode und Bibelwort» und «Wer bist du, Jesus?» (beide Brunnen Verlag Basel). Mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebte er in Paderborn.

Urs Stingelin, Jahrgang 1975, ist Altphilologe und Historiker. Er studierte Klassische Philologie an der Universität in Basel bei Prof. Joachim Latacz und bei Prof. Fritz Graf sowie Alte Geschichte bei Prof. Jürgen von Ungern-Sternberg. Urs Stingelin ist tätig als Verlagslektor und als Lehrbeauftragter für Griechisch an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel. Mit seiner Frau und seinem Kind lebt er in der Nähe von Basel.

Zurück zum Bücherverzeichnis
[Startseite]
[Lageplan]
[Aktuelles]
[Andachten]
[Forum]
[Bücherservice]
[Kontakt]
GOWEBCounter by INLINE